About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Dienstag, 29. April 2014

DIABULUS IN MUSICA / Argia / Napalm Records / 13 Tracks / 56.11 Min

9 Punkte über DIABULUS IN MUSICA im Allgemeinen und "Argia" im Speziellen.
Fangen wir mit den positiven Punkten an: 1. DIABULUS IN MUSICA darf eine konstante Weiterentwicklung von Album zu Album bescheinigt werden.  2. Sängerin Zuberoa Aznarez versteht ihr Handwerk und kann mittlerweile auch in den rockigen/metalischen Momenten überzeugen. 3. Das Intro "Et Resurrexit (Libera Me)" ist ganz große Kunst. 4. Die Produktion und der Sound auf "Argia" ist aller erste Sahne. 5. Album Nr 3 von DIABULUS IN MUSICA kann mit drei ganz starken Songs "From the Embers", "Spoilt Vampire", "Eternal Breeze" und einem Hit "Furia de Libertad" aufwarten. 
Als nächstes die neutralen Punkte: 6. Das Cover ist ganz brauchbar. 7. Mit Ailyn Gimenez (SIRENIA) auf "Furia de Libertad" und Thomas Vikström (THERION) auf "Encounter at Chronos' Maze" haben DIABULUS IN MUSICA zwei prominente Vocalartists mit an Bord.
Die negativen Punkte: 8. Außer bei den unter Punkt 5 genannten Songs ("Inner Force" ist auch noch akzeptabel) regiert überwiegend die Langeweile, die immer nur kurz von brauchbaren Momenten unterbrochen wird. 9. NIGHTWISH mit Tarja sind Geschichte und sollten es auch bleiben!

Fazit: Für Fans von NIGHTWISH (mit Tarja) und EPICA, zudem, mit Abstrichen auch noch für Fans von THERION, HAGGARD und BLACKMORE'S NIGHT geeignet. (AS)

6.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen