About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 2. April 2014

MAGNUM / "Escape from the Shadow Garden" / Steamhammer - SPV / 11 Tracks / 62.19 Min


Das Flaggschiff des Melodic-Rock sticht, keine zwei Jahre nach dem letzten Auslaufen ("On the 13th Day"), erneut in See. MAGNUM legen in den letzten Jahren ein Tempo vor, bei dem selbst viele Jungspunde außer Atem kommen dürften. "Escape from the Shadow Garden" ist bereits das dritte Album in drei Jahren! Doch ist Quantität auch gleich Qualität? Fakt ist: Das Duo Catley/Clarkin ist seit Jahrzehnten perfekt aufeinander abgestimmt, so dass auf jeder MAGNUM Veröffentlichung ein gewisser Qualitätsstandard von vornherein garantiert ist. "Escape from the Shadow Garden", um es vorwegzunehmen, kann mit den beiden vorherigen Top-Alben nicht ganz Schritt halten. Das 19. Studioalbum von MAGNUM ist teilweise nicht mehr ganz so zugänglich, wie "The Visitation" und "On the 13th Floor" es waren. Der Einstieg mit "Live 'Til You Die", "Unwritten Sacrifice" und "Falling for the Big Plan" ist allerdings Championsleague. Alle drei Songs rocken schön straight nach vorne, haben catchy Hooklines und Refrains der Güteklasse 1a. "Live 'Til You Die" kann zudem mit einer phantastischen orchestralen Atmosphäre punkten. Mit "Crying in the Rain" und "Too Many Clowns" folgen zwei weitere Rocker, denen allerdings der letzte Biss fehlt. Beide Songs gehen in eine leicht progressive Richtung, leider zünden die Refrains nicht wirklich. Danach wird es ruhiger. "Midnight Angel" ist eine typische MAGNUM Semi-Ballade, die sich bereits nach dem ersten Hören in den Gehörgängen einnistet. "The Art of Compromise" und "Don't Fall Asleep" sind ganz ordentlich, stellen aber für MAGNUM Verhältnisse nur Durchnschnitt dar. Die abschließenden "Wisdom Had Its Day" und vor allem, "The Valley of Tears" reißen das Ruder nochmals herum.

Fazit: Wäre "Escape from the Shadow Garden" unmittelbar nach "Into the Valley of the Moonking" erschienen würden wir hier von einem Top Album sprechen. Den Vergleich zu "The Visitation" und "On the 13th Day" hält es aber nicht ganz stand. Trotzdem ist "Escape from the Shadow Garden" ein, über weite Strecken, sehr gutes Album geworden. Vielleicht ist man durch die vorherigen Alben einfach nur zu verwöhnt geworden. (AS)

7 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen