About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 18. Juli 2014

BLACK TRIP / Goin' Under / Steamhammer - SPV / 8 Tracks / 34.17 Min

BLACK TRIP bestehen aus drei ehemaligen Mitgliedern von NIFELHEIM bzw. NECROPHOBIC und zwei aktuellen Mitgliedern von ENFORCER. Doch bevor euch jetzt, ob der "Befürchtung" es könne sich hierbei um eine satanische Death-Metal Variante von JUDAS PRIEST handeln, der Angstschweiß ausbricht, kann ich Entwarnung geben. BLACK TRIP huldigen den späten 70ern, als Bands wie THIN LIZZY oder UFO ihren Höhepunkt hatten und den Anfangstagen der NWoBHM, als Newcomer wie IRON MAIDEN (mit Paul Di'Anno) sich aufmachten, die Musikwelt auf den Kopf zu stellen. Wenn man den Sound dieser drei Bands miteinander mischt und das Ganze dann auf 1980 zurückspult, bekommt man im Resultat: BLACK TRIP. Erdige Twin-Gitarren, ein Drumsound ohne technischen Schnickschnack, eine (zeittypische) reduzierte Produktion und ein Cover mit gaaanz viel Trockeneisnebel. Hier passt wirklich alles ins Konzept. Angenehm fällt auch Sänger Joseph Tholl mit seiner unaufgeregten und leicht blues-angehauchten Stimme auf.  Das wichtigste (und entscheidende) sind aber die Songs auf "Goin' Under", die einen hohen Gehalt an Eingängigkeit und Melodie haben.

Fazit: "Goin' Under" ist eine authentische Scheibe mit langanhaltendem Spassfaktor, die den Vibe der damaligen Zeit wieder aufleben lässt. Wer die Sache ganz rund machen will, legt sich die Vinyl Version zu. (AS)

Anspiel-Tipps: "The Bells", "Goin' Under", "Vodoo Queen", "Radar"

8 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen