About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 29. Juni 2015

ARS IRAE / Dunkle Klänge / Quality Steel Records / 10 Tracks / 60:52 Min

Fünf lange Jahre konnte das Debüt-Album "Unter der Erde" reifen, nun endlich lassen die Bayern ARS IRAE ihr Zweitwerk "Dunkle Klänge" auf die Menschheit los. Eines schonmal vorneweg: "Dunkle Klänge" ist alles andere als einfache Kost. Wer mit geschwärzten Death Metal was anfangen kann, ist definitiv im Vorteil. Doch das Klangbild, welches die Rosenheimer mit Hilfe von Dan Swanö auf Platte gepresst haben, ist vielschichtiger. So finden sich ebenfalls Pagan und Death-Doom Parts im Sound von ARS IRAE. Textlich ist das ganze in (durchaus verständlicher) deutscher Sprache gehalten. Vielschichtigkeit scheint hier also gewollt zu sein. Doch für meinen Geschmack setzen sich ARS IRAE damit ein wenig zwischen die Stühle. Wenn man "Dunkle Klänge" nur oberflächlich betrachtet, hört sich alles auch recht gut an. Taucht man jedoch tiefer in das Album ein, dann kristallisiert sich heraus, dass "Dunkle Klänge" oftmals der große Spannungsbogen fehlt, dass die Texte gelegentlich nicht 100% zum Melodieverlauf passen und dass zu oft am Tempo herumgedoktert wurde. So findet sich leider über die gesamte Spieldauer gesehen nie der rote Faden, der einen im Idealfall durch ein Album leiten sollte.
Und dennoch ist "Dunkle Klänge" ein überdurchschnittliches Album, das mit eingen Lichtblicken aufwarten kann.
Als da wären: Der Titelsong "Dunkle Klänge", sowie "Schatten", Als nichts war" und "Herbst".

Fazit: Es ist sicherlich nicht jeder Track auf "Dunkle Klänge" der Weisheit letzter Schluss, insgesamt hinterlassen ARS IRAE dennoch einen positiven, wenn auch ausbaubaren Gesamteindruck. (JK)

7 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen