About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Dienstag, 1. September 2015

DIE KRUPPS / V - Metal Machine Music / Steamhammer - SPV / 13 Tracks / 48:36 Min

Im zarten Alter von 20 Jahren ließ Jürgen Engler seine Punk Vergangenheit hinter sich und gründete zusammen mit Bernward Malaka DIE KRUPPS. 35 Jahre und unzählige Alben später, haben sich DIE KRUPPS einen Status erarbeitet, von dem viele Bands nur träumen können. So wird die Düsseldorfer Band (u.a.) gerne als (Mit-)Wegbereiter für die NDH, oder den Industrial gennant. Zudem steht der Name Jürgen Engler für Innovation und einen offenen Blick über Genregrenzen. Das Resultat ist, dass DIE KRUPPS Fans aus den verschiedensten Fanlagern vereint und bis heute nichts von ihrer Faszination verloren haben. Nach dem 2013er Werk "The Machinists of Joy", welches mehr die Anhänger elektronischer Klänge angesprochen haben dürfte, finden DIE KRUPPS mit "V - Metal Machine Music" wieder vermehrt in rockige Gefilde zurück. So finden sich u.a. bei "Kaltes Herz", "Battle Extreme" und "Volle Kraft voraus" hartes Riffing und fette Gitarrenwände im Sound bei den KRUPPS wieder, was die Headbanger freuen dürfte. Trotz der Rückbesinnung auf die brachiale Härte der 90er Jahre, ist "V - Metal Machine Music" dennoch melodisch und tanzbar ausgefallen, sodass auch die Besucher der Tanz-Tempel innerhalb der schwarzen Szene auf ihre Kosten kommen. Was bei beiden Fanlager mit Sicherheit Anklang finden wird, ist die Tatsache, dass "V - Metal Machine Music" reich mit eingängigen Refrains gesegnet ist.

Fazit: Vorwärts in die Vergangenheit. DIE KRUPPS sind anno 2015 hart wie lange nicht mehr, was die Freunde der elektronischen Klänge etwas erschrecken dürfte. Aber nur kurz. Denn "V - Metal Machine Music" bietet genug tanzbare Momente, wenn auch auf einem anderen Level, als noch bei "The Machinists of Joy" (DE)

Anspiel-Tipps: "Kaltes Herz", "Alive in a Glass Cage", "Road Rage Warrior"

7 von 10 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen