About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 25. September 2015

KING SAVAGE / Full Speed Ahead / City Of Lights Records / 10 Tracks / 37:02 Min

Moin Moin. Hair Metal bzw. Sleaze Rock aus Hamburg. Ob das mal gut geht? KING SAVAGE bzw. deren Label (City of Lights Records) nehmen den Mund ganz schön voll, indem sie "Full Speed Ahead" als den nächsten Sleaze-Hammer ankündigen, der sich in der Schnittmenge von AC/DC, GUNS N' ROSES und L.A. GUNS bewegen soll. Leider kann ich, nachdem ich mir das Album dreimal komplett angehört habe, weder nennenswerte Einflüsse von AC/DC noch von GUNS N' ROSES heraushören. Erstens ist die Gitarrenarbeit (Ausnahme "Groove") auf "Full Speed Ahead" oftmals zu "simpel" ausgefallen (gewollt?), um Vergleichen standhalten zu können, und zweitens ist der Gesang bei KING SAVAGE, von Brian Johnson oder Axel Rose soweit entfernt, wie Griechenland von einem ausgeglichenem Staatshaushalt. Trotzdem ist das Debüt-Album von KING SAVAGE kein Rohrkrepierer.
Wie das zusammen passt fragt ihr euch? Nun, ganz einfach. Hätte man das Album als dreckige, harte Rock-Scheibe (ROSE TATTOO) mit Sleaze Note (frühe L.A. GUNS) angekündigt, dann hätte man den Nagel auf den Kopf getroffen und vorprogrammierte Enttäuschungen beim Konsumenten vermieden.
Sieht man darüber hinweg und hat sich an die tiefen Vocals gewöhnt, entfaltet das Album nämlich einen Charme, der gute alte Zeiten in den Sinn ruft. Zeiten, in denen niemand über ein Rauchverbot in Clubs/Bars nachgedacht hat, oder alkoholische Mischgetränke "Alkopops" genannt wurden und noch in nahezu jeder Eckkneipe Rock aus den Boxen dröhnte.
Songs wie "Booze of Sin" (Achtung: Hit!), "Full Speed of Head" und "Got It ?!" repräsentieren diese Zeit am besten.

Fazit: Das Debütalbum von KING SAVAGE ist für all jene geeignet, die noch wissen (oder zumindest davon gehört haben), dass Cowboystiefel, Röhrenjeans und Lederjacke die wichtigsten Kleidungsstücke waren, wenn man damals in den 80ern chic ausgehen wollte. (JK)

6.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen