About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 15. Juni 2011

Obwohl uns Ozzy & Co ca 12 Monate Vorverkauf für Oberhausen hatte, das Konzert vom 16. September 2010 wurde ja auf den 13 Juni 2011 verschoben, kann der "Madman" des Metal die Köpi Arena nicht voll bekommen. Ca 1/3 der Halle bleibt leer...eigentlich unverständlich...da dies höchstwahrscheinlich die letzte Europa- / Deutschlandtour von Ozzy (Stichwort Alter und Gesundheitszustand) sein dürfte. Los gehts dann überpünktlich mit einem alten Bekannten...Zakk Wylde und seiner BLACK LABEL SOCIETY. Ihrem Ruf als hervorragende Liveband machen BLS dabei wieder alle Ehre. Die Set List ist mit nahezu allen Hits gespickt und lässt fast keine Wünsche offen, und mit ca 60 Min Spielzeit blieb dem Riffmonster genügend Zeit um die Massen von sich zu überzeugen. Nach relativ kurzer Umbauphase, betritt (torkelt) Ozzy die Bühne und die Menschenmasse brüllt als gebe es kein Morgen. Los gehts mit "I Don`t Know" vom 1980er Werk "Blizzard Of Ozz" und der Meister hat hörbare Probleme sämtliche Töne an der richtigen Stelle anzutreffen (sollte sich im Verlauf des Abends aber bessern). Bei der Setlist bleiben natürlich bei dem Backkatalog einige Wünsche unerfüllt (z.B. "Diary Of A Madman) und doch sehr überraschend war die Tatsache vom aktuellem Album "Scream" nicht einen Song zu präsentieren. Trotzdem hagelt es Hit auf Hit (incl 3 Black Sabbath Songs), wobei "Bark At The Moon", "Shot In The Dark" und "Iron Man" am meisten von den Massen abgefeiert werden. Obwohl seine Bühnenshow teilweise wie Wassergymnastik aussah und auf Effekte gänzlich verzichtet wurde (abgesehen von Wasser und Schaum unters Volk zu bringen), nicht mal ein Backdrop gab es, war es ein gelunger Abend um eine Legende nochmals gebührend abzufeiern. Und so endet dieser Abend mit "Paranoid" und einem Kniefall des Meisters als Dank an sein Publikum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen