About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Dienstag, 26. Juli 2011

HACKNEYED / Carnival Cadavre / Lifeforce Records / 11 Tracks / 41.38 Min


Das einzigste was sich auf Album Nr 3 bei HACKNEYED unwesentlich geändert hat, ist die Tatsache dass durch den Labelwechsel vom Branchenriesen Nuclear Blast zu Lifeforce Records der Sound nicht mehr ganz so fett aus den Boxen dröhnt. Ansonsten servieren HACKNEYED wie gewohnt ein Metzelsüppchen, dass wie schon wie bei den Vorgängeralben in Anbetracht ihres immer noch sehr jungen Alters (Durchschnitt ca 20), so manch gestandenen und "alten" Act ebenso aussehen lässt. Vom groovenden Mid Tempo wie z.B. bei "Buggin For Mercy" über wild blastendes Material wie "Maculate Conception" bis hin zum für Death Metal Verhältnisse melodischen "Circus Coccus Spirilly" ist alles vertreten was man benötigt um die Bezeichnung gelungen und abwechslungsreich, im Rahmen des Genres, zu rechtfertigen. Und Granaten wie "Feed The Lions" und "Cure The Obscure" sprechen für sich. Fazit: Freunde von DISBELIEF oder SIX FEET UNDER können bedenkenlos zuschlagen, der Rest sollte vorab seine Nackenmuskulatur trainieren. (monolith)

7 von 10

1 Kommentar:

  1. Mehr als 7 Punkte! Vergebe 10 von 10 Punkten. Das Album ist der absolute Burner!

    AntwortenLöschen