About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 31. August 2012

FREITOD / Regenjahre / Van Records / 7 Tracks / 52.05 Min

Da scheint der verregnete Sommer Namensgeber für das zweite vollwertige Album der Nürnberger FREITOD gewesen zu sein. Leider scheinen sich die Herren aber nicht ganz sicher zu sein welchen musikalischen Weg sie einschlagen bzw. weiterverfolgen wollen. Vom Label als Dark Metal angekündigt, entpuppt sich "Regenjahre" als Wandler zwischen Dark Metal wie beim gelungenen Opener "Regenjahre" (Referenzband: NACHTBLUT), Gothic Metal wie bei "Der Traumsturm" (Referenzband: LACRIMOSA)und Black Metal beim Versuch SATYRICON mit "Letzte Worte" zu imitieren. So weit so gut (oder auch nicht),was aber mit Metal absolut gar nichts zu tun hat, und von Black Metal bzw Dark Metal ungefähr soweit weg ist wie der 1.FC Köln vom Gewinn der Champions League, ist "Sterbenswert". Dieser Song hätte sich auf jedem TOKIO HOTEL oder JEANETTE BIEDERMANN Album gut gemacht. Fazit: Insgesamt darf man getrost behaupten dass der Versuch Dark/Black Metal ins Kinderzimmer zu transportieren auf ganzer Linie gescheitert ist. Außer dem gelungenem Opener, mit Abstrichen auch noch "Wenn alles zerbricht" und in der Folge einigen akzeptablen Ansätzen, dürfte "Regenjahre" nahezu sämtlichen Metalern am Arsch vorbei gehen. (JK)

  3 von 10

1 Kommentar: