About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 7. November 2012

RUINS / Place of No Pity / Listenable Records / 9 Tracks / 58.06 Min

Haben denn im Sommer alle relevanten Labels gepennt oder wie darf man die Tatsache verstehen, daß RUINS ihre im Sommer fertiggestellte Scheibe "Place of No Pity" anfangs in Eigenregie vermarkten mussten? Aber zum Glück gibt es noch so feine Labels wie die Franzosen von Listenable Records die RUINS jetzt unter Vertrag genommen haben und somit die Ehre haben DAS Underground Album des Jahres im Extrem-Metal Sektor (neben DESASTER`s "The Arts of Destruction") veröffentlichen zu können. Was RUINS schon auf ihren Vorgängeralben auszeichnete, war/ist das Talent der Truppe sämtliche Einflüsse und Spielarten der Black-/Dark-Metal Szene kreativ in ihre Kompositionen einfließen zu lassen. Mal fühl man sich an SATYRICON und CELTIC FROST erinnert um im nächsten Moment ein Break ala IMMORTAL oder einen Melodielauf der Marke DIMMU BORGIR (aber ohne das Synthiegeblubber)  um die Ohren geschlagen zu bekommen. Die Ausgewogenheit zwischen Blastbeats und groovigen Parts steht der Scheibe ausgezeichnet zu Gesicht und macht Songs wie z.B. "Death Lends the Ultimate Touch" oder "Place of No Pity" zu schwarzen Perlen. Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung! (JK)

8.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen