About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Samstag, 20. April 2013

SVART CROWN / Profane / Listenable Records / 9 Tracks / Min

Wer seit 2009 sehnsüchtig auf die neue BEHEMOTH Scheibe wartet, den letzten Output von GOJIRA bereits in Regal stehen hat und auch ROTTING CHRIST zu seinen Favoriten zählt, darf sich jetzt ebenso angesprochen fühlen wie der Liebhaber gepflegter Death-Metal-Klänge im geschwärzten Gewand. Nach einer instrumentalen Ouvertüre in Form von "Manifestatio Symptoms", machen SVART CROWN bereits mit "Genesis Architect" deutlich, daß es sich bei "Profane" um einen ernstzunehmenden Angriff auf die zu Anfangs erwähnten Bands und deren Fanzuspruch handelt. Kommerzielle Ansätze oder gar Momente zum verschnaufen sucht man hier vergebens. Die vier Franzosen gönnen dem Zuhörer nur durch die Breaks ein paar Momente zum Verschnaufen, bevor die nächste Welle von Blastbeats wieder über einen hereinbricht und die Nackenwirbel an die Grenze der Belastbarkeit geführt werden. Warum am Ende dann doch keine höhere Bewertung heraus gekommen ist, liegt einzig daran, daß auf "Profane" zwar mit technischer Raffinesse, Abwechslungsreichtum und intelligenter Songstruktur "fast" alles vorhanden ist, aber eben nur fast...es fehlen leider die Momente die den Unterschied zwischen einer guten und einer überragenden Scheibe (wie z.B. (BEHEMOTH`s "Demigod", GOJIRA`s "L`Enfant Sauvage" oder ROTTING CHRIST`s "Aealo") ausmachen. Dennoch absolut hörenswert! (JK)

6.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen