About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 8. November 2013

IZEGRIM / Congress Of The Insane / Listenable Records / 11 Tracks / 43.55 Min

Da reißt man sich 17 Jahre lang den Arsch auf und kaum einer nimmt Notiz von einem. Die Rede ist von IZEGRIM aus den Niederlanden. Trotz diverser Demos, EPs und dreier Longplayer ("Congress of the Insane" ist Album Nr 4), hat es bisher nicht zu der Aufmerksamkeit gereicht, die man sich im Land der geschmacksneutralen Gewächshaustomaten gewünscht hätte. Dabei machen IZEGRIM nicht nur optisch einiges her. Am Mikro steht die holde Weiblichkeit in Form von Marloes den bekannteren Damen (Gossow, Classen, Görtz) in nichts nach. Sabina Classen von HOLY MOSES  ist übrigens bei "Manifest of a Megalomaniac" als Duettpartnerin mit an Bord. Musikalisch lassen sich IZEGRIM am besten mit ARCH ENEMY meets LEGION OF THE DAMNED beschreiben. Also Thrash mit messerscharfen Riffs und einer Affintät zum Death-Metal. Außerdem verdient die Gitarrenfraktion besondere Erwähnung, die einen wirklich sehr guten Job abgeliefert hat. Obendrauf gibt es bei "Congress of the Insane"  noch eine druckvolle Produktion und ein wirklich gelungenes Coverartwork. Abzüge gibt es dann allerdings in der B-Note, da einigen Songs die Eingängigkeit etwas abhanden gekommen ist. Aber was soll's...die wenigsten dürften einen Song von "Congress of the Insane" beim nächsten Karaokeabend zum besten geben wollen. Und live dürften IZEGRIM sowieso noch fetter rüber kommen und euch die Rübe vom Rumpf schrauben.  Anspiel-Tipps: "Endless Strife", "Decline and Fall" und "Carousel of Death". (JK)

7 von 10 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen