About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 15. Oktober 2014

AUDREY HORNE / Pure Heavy / Napalm Records / 11 Tracks / 42:17 Min


Ein nahezu perfektes Album, wie es "Youngblood" war/ist, komponiert man nicht alle Tage, soviel sei hier schon mal vorweggeschickt. Ein gutes Jahr nach eben diesem Überalbum schießen AUDREY HORNE schon den Nachfolger in die Umlaufbahn. Album Nr 5 ("Pure Heavy") der Norweger führt, wenn man den Titel betrachtet, allerdings etwas in die Irre, denn der pure Heavy-Metal-Faktor ist im Vergleich zum Vorgängeralbum etwas zurückgefahren worden. Auf "Pure Heavy" setzen AUDREY HORNE neben dem 70er/80er Classic-Rock bzw -Metal, öfters mal auf radiotauglichen Stadion-Rock. Das allerdings so gekonnt, dass am Ende der (überfällige) große Durchbruch in Reichweite kommen könnte. Genauso wie das Vorgängeralbum glänzt "Pure Heavy" mit Refrains, die sich sofort festsetzen, mit geilen Twin-Gitarren, mit einem Toschie in Höchstform und Top-Nummern wie z.B. "Holy Roller", "Out of the City", und "Gravity". Mit Monster-Hits der Marke "This Ends Here" oder "Straight into Your Grave"  kann der neueste Output von AUDREY HORNE diesmal aber nicht aufwarten. So reicht "Pure Heavy" letztendlich nicht ganz an "Youngblood" heran, auch weil AUDREY HORNE das neue Album (meiner Meinung nach) zu schnell nachgeschoben haben und somit den direkten Vergleich provozieren. Das ist aber Meckern auf sehr hohem Niveau. (JK)

7.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen