About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 6. Oktober 2014

ONKEL TOM / H.E.L.D. / Steamhammer - SPV / 13 Tracks / 46:19 Min


 "O'zapft is!" SODOM-Mastermind Tom Angelripper ist unter dem Banner ONKEL TOM zurück. Auf H.E.L.D (Hart Ehrlich Laut Durstig) präsentiert Thomas Such der AA (Anonyme Alkoholfreunde)-Gemeinde, wie nicht anders zu erwarten war, erneut die volle Bandbreite an Trinkhymnen, Deutsch Rock, Ruhrpott Prolligkeit und Metal (Thrash). Zum Ende schlägt ONKEL TOM zum ersten mal auch balladeske Töne (mit Tiefgang) an. Die lange Pause (11 Jahre lagen zwischen "Ich glaub nicht an den Weihnachtsmann" und "Nunc est bibendum") hat ONKEL TOM definitiv gut getan. Lief das 2011er Album schon sehr gut rein, legt H.E.L.D. ganz klar nochmals eine Schippe drauf und kann mit hochprozentigem Material glänzen. "Ein bisschen Alkohol" und "Wer nach dem Lied noch stehen kann" sind typische ONKEL TOM Songs, die jeder feuchtfröhlichen Party gut zu Gesicht stehen, "Im Suff" setzt sich mit seiner punkigen Note und dem catchy Refrain sofort im Gehirn fest und "Der Duft von Lavendel" kann sowohl mit Heaviness als auch mit Melodie überzeugen. Waren in der Vergangenheit Coverversionen fester Bestandteil bei ONKEL TOM, finden sich diesmal nur Eigenkompositionen auf dem Album und sprechen für den kreativen Tatendrang der aktuellen Besetzung. Mit den neuen Album scheint aber auch ein tendenzielles Abrücken von Metal (Thrash) hin zum allgemeinen Deutsch-Rock stattgefunden zu haben. Wobei die musikalische Mixtur immer noch ordentlich Alarm macht und in einem Destillat aus den BÖHSEN ONKELZ, SODOM, TANKARD, BETONTOD und der "Meppener Wuchtbrumme Luise Koschinsky" seine Wirkung entfaltet. Das Beste hat sich ONKEL TOM aber für den Schluß aufgespart. Die großartige Ballade "Ich bin noch am Leben" darf man als (bisheriges) Lebensresümee des Tom Angelripper und als Danksagung an das Leben und seine Fans verstehen. Bleib uns noch lange erhalten Thomas! Cheers. (JK)

7.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen