About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 7. Januar 2015

FLASHBACK OF ANGER / Terminate and Stay Resident (T.S.R.) / Ice Warrior Records / 10 Tracks / 56:30 Min

Besser als befürchtet. Italienischer Power-Metal hat seit einigen Jahren nicht gerade den besten Ruf. Der Erfolg (zurecht) von RHAPSODY (of Fire) hat um den Milleniums- wechsel, in Italien die Drachentöter-Klone wie Pilze aus dem Boden schießen lassen und damit ein ganzes Genre in Verruf gebracht. Mittlerweile, einige Jahre und hunderte von gleichklingenden Alben später, löst das bloße erwähnen der beiden Worte: "Italien" und "Power-Metal" in Kombination, bei den meisten Brechreiz aus. Doch bekanntlich gibt es Ausnahmen von der Regel. FLASHBACK OF ANGER sind so eine Ausnahme. Das liegt zum einen daran, dass FLASHBACK OF ANGER eine angenehm progressive Variante dieser Spielart bevorzugen, zum anderen aber auch daran, dass Sänger Alessio Gori scheinbar noch in Besitz seiner beiden Hoden zu sein scheint und in Folge dessen, die mittleren Tonlagen, dem Kastratengesang vorzieht. Außerdem haben die Italiener ein Gespür für Melodien und Hooks. Das Resultat sind eingängige und abwechslungsreiche Songs. Die Ballade "My Angel" allerdings hätten sich FLASHBACK OF ANGER besser verkniffen, da dieser Kitschbrocken selbst für die "ich schwenke bei jeder Ballade mein Feuerzeug hin und her"-Fraktion zu viel des Guten sein dürfte. Ansonsten ist wie gesagt alles im grünen Bereich. (AS)

Fazit: Wer auf Keyboard dominierten Power-Metal steht, beim dem das Gaspedal gerne mal durchgetreten wird, wer auch nichts gegen ab- wechslungsreiche Songs einzuwenden hat und nicht traurig ist, dass nicht ständig in irgendwelchen entlegenen Königreichen dem letzten Drachen hinterhergejagt wird, für den dürfte "T.S.R." nach langen Jahren der Tristesse, endlich wieder ein Album sein, das es lohnt sich anzuschaffen.

7 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen