About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 4. April 2016

ACCUSER / "The Forlorn Devide" / Metal Blade Records / 10 Tracks / 46:42 Min

"The Forlorn Devide" heißt das neueste Machwerk der Siegener Thrash Urgesteine ACCU§ER. Es ist bereits das vierte Album, welches ACCU§ER seit ihrer Reunion 2008 vom Stapel lassen und zugleich der erste Longplayer, der über das renommierte Kult-Label Metal Blade Records veröffentlicht wird. Wer ACCU§ER (gegründet 1986) über die Jahre verfolgt hat, weiß was einen erwartet, wenn Frank Thoms und seine Mannen loslegen - brutales Riffing, fieses Drumming, Soli mit technischer Raffinesse und ein Shouter, der mit seinem Organ Tote zum Leben erwecken könnte - oder eben ein kompromissloses (Modern) Thrash Brett. Erbarmungslos frißt sich "The Forlorn Devide" in die Gehörgänge des Hörers, versetzt die Nackenmuskulatur in Schwingung und groovt wild um sich. Würden sich SOULFLY und DEW-SCENTED  heutzutage für ein Album zusammentun, dann würde sich das Ergebnis aus dieser unheilvollen Vereinignung wohl anhören wie "The Forlorn Devide".
ACCU§ERs Studioalbum Nr 11 kann zudem mit einem hohen Maß an Dynamik, einem nicht aufdringlichem Gespür für Melodie und einer fetten Produktion punkten.

Einziger Kritikpunkt  - obwohl das Album es sich auf konstant hohem Niveau "gemütlich" macht und eigentlich kein Song abfällt, vermisst man auf "The Forlorn Devide" zumindest einen Song, der alle anderen überstrahlt.
Trotz diesem kleinen Makel packt einem das Album von Anfang an und dürfte ACCU§ER ein Stück weit dabei behilflich sein, an die Teutonic 4 etwas näher heranzurücken. Verdient hätten sie es schon längst. (JK)

Anspiel-Tipps: "Impending Doom", "Lust for Vengeance", "Fifth Column", "Flow of Dying"

7.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen