About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 30. September 2016

SODOM / "Decision Day"/ SPV - Steamhammer / 11 Tracks / 51:15 Min

Knarrenheinz lädt zum 15. mal durch.
Seit Veröffentlichung des SODOM Debütalbums "Obsessed by Cruelity" im Jahr 1986 ist viel Wasser den Rhein-Herne-Kanal runtergeflossen - Grunge, Crossover, Nu Metal, Metalcore - Thomas Such hat dabei in den letzten 30 Jahren viele "Trends"und die dazugehörigen Bands kommen und gehen sehen.
Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, sind die meisten dieser "Trend"-Bands längst wieder verschwunden oder in die Bedeutungslosigkeit abgedriftet.
Nicht so SODOM, die (Dank an Thomas Such, der sich und seinen Fans immer treu geblieben ist) nie einer Modeerscheinung hinterhergehechelt sind.
Das Resultat: SODOM sind heute gefragter denn je und haben es mit "Decision Day" nun sogar in die Top-Ten der deutschen Album-Charts geschafft.
Und wie es sich für ein Top-Ten Album gehört, ist "Decision Day" mit einem 1A Coverartwork (von MOTÖRHEADs Kultgraphiker Joe Petagno), einer fetten Produktion und reichlich Thrash-Perlen gesegnet.
Als da wären: "Caligula" mit seinem langezogenem Refrain (Caligulaaaaa), der live jede Halle zum beben bringen dürfte; die beiden Abrißbirnen "In Retribution" und "Vaginal Born Evil"; das alles zermalmende Riffmonster "Blood Lions"; das abwechslungsreiche "Rolling Thunder" und last but not least: "Who Is God?", bei dem SODOM einmal mehr zeigen, dass Eingängigkeit (den Refrain bekommt man garantiert tagelang nicht mehr aus dem Kopf) und Brutalität, nicht spinnefeind sein müsssen.

Fazit: SODOM präsentieren sich auf "Decision Day" angriffslustig wie schon lange nicht mehr und kratzen sogar das ein oder andere mal am Sockel der übermächtigen Monumente "Persecusion Mania" und "Agent Orange".  (JK)

8.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen