About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 10. August 2011

BETO VAZQUEZ INFINITY / Existence Part 1 / Ice Warrior Records / 10 Tracks / 40.51Min


Don`t Cry For Me Argentina...und bitte keinen Part 2 von "Existence"! Fast 10 Jahre sind seit dem Debüt 2002 ins Land gezogen und Gaucho Beto Vazquez versucht immer noch etwas ähnliches wie AVANTASIA auf die Beine zu stellen. Die Betonung liegt auf versucht...waren auf der Debütscheibe noch namhafte Musiker involviert z.B. Tarja, Liv Kristine, Candice Night oder Fabio Leone so möchte heuer nur noch die dritte Riege der Metalgarde (DARK MOOR, ANUBIS GATE, THEATRES DES VAMPIRES) mit diesem Output in Verbindung gebracht werden. Einzig Timo Tolkki scheint zu viel Freizeit nach dem Ausstieg bei STRATOVARIUS zu haben und nahm durch sein Mitwirken ein paar Taler dankend an. Acht der zehn Songs übertreffen sich gegenseitig mit 08/15 Songwriting, belanglosen Melodien und aufgesetzt wirkenden orchestralen Arrangements...es entsteht nur selten der Eindruck eines homogenen Ganzen, meistens hört sich das Ganze wie Songs  von NIGHTWISH´s Resterampe an. Das es auch anders geht beweist Herr Vazquez dann aber mit "Council Of My Dreams" und "Existence"... hätte Herr Vasquez nur diese Songs auf einer EP veröffentlicht hätte er zumindest für ein kurzes Aufhorchen der Metalpresse sorgen können und somit positive Werbung für sein Projekt gemacht. So aber ist das nicht AVANTASIA, nicht T.S.O. und auch nicht NIGHTWISH...sondern einfach nur verzichtbar! (JK)

2.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen