About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 27. Oktober 2014

TRANSPORT LEAGUE / Boogie from Hell / Metalville - Rough Trade / 12 Tracks / 44:30 Min

Heute mal eine Review über eine "Neuver- öffentlichung", die so "neu" eigentlich gar nicht ist. Zwischen 1994 bis 2005 waren die Schweden von TRANSPORT LEAGUE schon einmal aktiv und haben in dieser Zeit vier Alben veröffentlicht. Dann kam das (vorläufige) Aus. 2009 reformierten sich die Mannen um Tony Jelencovich  und brachten 2013 das Comebackalbum "Boogie from Hell" in Eigenregie heraus, da sich (unverständlicherweise) kein Label dafür fand. Metalville haben jetzt das Potenzial dieser Underground-Perle entdeckt und veröffentlichen "Boogie from Hell" erneut. Ein groovender Mix aus "DANZIG meets BLACK SABBATH meets DOWN" zieht innerhalb kürzester Zeit nahezu jeden in seinen Bann und animiert zum Headbangen und "Abgehen" und hinterlässt am Ende erschöpfte und extatisch zuckende Körper. Das Gebräu aus Groove, Boogie, Metal, Blues, Doom und reudigem Rock macht innerhalb kürzester Zeit süchtig und veranlasst einen dazu, "Boogie from Hell" in Dauerrotation in der heimischen Anlage laufen zu lassen. Selten war ein Album-Titel passender. Denn, würde Lord Belial das Tanzbein (ähm...die Hufe) schwingen wollen, er würde sich hoher Wahrscheinlichkeit nach TRANSPORT LEAGUE's "Boogie from Hell" dafür aussuchen. (JK)

Anspiel-Tipps: "Doctor Demon","Fight Back", "Barabbas Venomous", "Swing Satanic Swing" 

8.5 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen