About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 13. Juli 2015

GORGOROTH / Instinctus Bestialis / Soulseller Records / 8 Tracks 31: 11 Min

In der Kürze liegt die Würze. Sechs lange Jahre ließen GORGOROTH auf sich warten, jetzt endlich liegt Album Nr. 9 (zählt man die 2011er Neuauflage von "Under the Sign of Hell" nicht hinzu) vor. Mit einer Spielzeit von gerademal 31 Minuten. Die aber haben es in sich! Infernus (letztes verbliebenes Gründungsmitglied) hat dem Black Metal Schlachtschiff sozusagen eine Frischzellenkur verpasst, die zwar nicht ganz geräuschlos von statten ging (Stichwort: Pest), letztendlich aber als gelungen bezeichnet werden darf. Neuer Mann am Mikro ist der Serbe Atterigner, der sich stimmlich sowohl von Gaahl als auch von Pest merklich unterscheidet, da seine Vocals tiefer und weniger episch sind, dafür aber einen kräftigen Death Metal Touch haben. Infernus hat aus diesem Umstand eine Tugend gemacht und das neue Songmaterial mehr oder weniger dem Sangesstil von Atterigner "angepasst". Resultat: GORGOROTH klingen satanisch wie eh und je, haben aber eine größere Portion Death Metal unter das schwarze Gebräu gemischt. Ebenfalls "neu", ist der Sound: Druckvoll, sauber und zeitgemäß wummert "Instinctus Bestialis" aus den Boxen. Den Puristen unter den Schwarzkitteln dürften diese Neuerungen höchstwahrscheinlich Magenschmerzen bereiten, wer jedoch in seinem schwarzen Herzen eine kleine Ecke für "modernere" Klänge reserviert hat, bei dem dürfte "Instinctus Bestialis" nur schwer wieder aus dem Abspielgerät zu bekommen sein. Bestes Beispiel für GORGOROTH's "veränderte" Marschrichtung ist der Opener "Radix Malorum". Hier stehen die Blastbeats und das geniale Riffing von Infernus für das "Gestern", melodische Gitarren und die tiefen Vocals für das "Heute". GORGOROTH erfinden sich damit zwar nicht komplett neu, schaffen mit "Instinctus Bestialis" aber definitv wieder den Anschluß an die aktuelle Black Metal Spitze.

Fazit: Hail Infernus! Hail GORGOROTH! (JK)

8 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen