About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Sonntag, 24. Januar 2016

ABSENT/MINDED / "Alight" / Self-Released / 6 Tracks / 45:55 Min

Hell Yeah - Die Fränkische Sludge/Doom Walze ABSENT/MINDED nimmt wieder Fahrt auf! Wie schon auf den beiden Vorgängeralben ("Pulsar" und "Earthtone") spielen ABSENT/MINDED auch auf Album Nr. 3 "Alight" mit ihrem speziellen Mix, in dem sich Sludge, Doom und Post Rock überschneiden, gekonnt mit der Stilvielfalt. Shouter Steve fügt mittels seinen Vocals sogar noch Black/Death Einflüsse hinzu. AHAB lassen grüßen, obwohl die Growls nicht ganz so markerschütternd sind, wie bei Daniel Droste. Wenn man jetzt noch zusätzlich die Namen THE ORDER OF ISRAFEL und CULT OF LUNA mit ins Spiel bringt, hat man die ungefähre Richtung, mit der die Truppe aus Bamberg versucht euch den Schädel zu spalten.
Zudem mischen die Franken immer mal wieder melodische Instrumentalparts in ihren kraftvollen Sound, sodass gelegentlich epische Klangwelten, wenn auch nur für kurze Momente, vor dem geistigen Auge erscheinen. Die Grundstimmung der einzelnen Songs ist ziemlich düster gehalten, was aber sehr gut zum Doom-Fundament passt, auf das ABSENT/MINDED ihren Sound aufbauen.
Rein musikalisch ist ABSENT/MINDED also absolut nichts vorzuwerfen. Auch die roh wirkende Produktion passt hervorragend ins Gesamtkonzept - nur - und hier entscheidet es sich, ob es sich um ein Top-Album, oder es sich "lediglich" um ein gutes Album handelt - nur - an der Eingängigkeit und (tendenziell) an der Abwechslung hakt es noch manchmal.

Fazit: Insgesamt kann man ABSENT/MINDED eine ziemlich reife Leisung bescheinigen, auch wenn hier und da noch etwas an der Feinjustierung und an der Abwechslung gearbeitet werden sollte. Dennoch sollte man die Band mit mindestens einem Auge im Blick behalten. Wer oben genannte Bands zu seinen Favoriten zählt, sollte allerdings schon jetzt zuschlagen und sich "Alight" einverleiben. (JK)

7.5 von 10

http://www.aminded.com
http://www.facebook.com/aminded
https://aminded.bandcamp.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen