About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Mittwoch, 20. Januar 2016

VARG / "Das Ende aller Lügen" / Napalm Records / 10 Tracks / 39:06 Min

"Von Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert" (Charlie Chaplin). Was ist den hier los? VARG eröffnen ihr 5. Studioalbum mit einem Exzerpt der Diktatorenrede von Charlie Chaplin aus dessen Film "Der große Diktaor". Einer Botschaft, die sich gegen Krieg, Rassismus und Intoleranz richtet. Das ist defintiv starker Tobak! Mal schauen, ob die musikalische Botschaft auf "Das Ende aller Lügen" bei den "neuen" VARG damit schritthalten kann.
Gleich vorweg - es sollte nicht die letzte Überraschung auf "Das Ende aller Lügen" gewesen sein. Denn VARG 2016 sind so "experimentierfreudig" wie noch nie zuvor. Beispiele gefällig? Bitteschön. Der Titelsong "Das Ende aller Lügen" hat mehr Core-Seele, als Pagan-Blut. CALLEJON lassen nachhaltig grüßen. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus gelungen. Bei "Revolution" verhält es sich ähnlich, nur, dass hier auch noch (minimal) KREATOR durchschimmern. Nächste Überraschung ist "Totentanz". Bei dieser Nummer, die etwas ruhiger ausgefallen ist, haben VARG viel Melodie und zusätzlich die holde Weiblichkeit mit an Bord bzw mit am Mikro. Schöner Song.
Nicht ganz so gelungen, um nicht misslungen zu sagen, ist der NDH Track "Achtung". Die Nummer hört sich wie OOMPH! auf Core an. Muss ich mehr sagen? Einfach nur schrecklich!
Die restlichen Songs auf "Das Ende aller Lügen" führen VARG wieder ein großes Stück in die (musikalische) Vergangenheit zurück - Stchwort: Pagan - hymnenhaft, schnell, wild und mit Melodie. Alle Songs dieser Kategorie ("Wintersturm", "Einherjer", "Streyfzug", "Dunkelheit") können überzeugen.
Das Album schließt mit "Aschregen", einem schönen Deutsch-Rock Titel, in dem der Verlust eines geliebten Menschen thematisiert wird. Hat was von den ONKELZ.

Fazit: Der Einlauf, den ihnen Napalm Records bei Vertragsunterzeichung bezüglich Image und Botschaft verpasst haben müssen, scheint seine Wirkung zu entfalten. Mit der Chaplin Rede setzen VARG auf jeden Fall ein klares Zeichen. Musikalisch hat das Wolfsrudel auch wieder zurück in die Spur gefunden, auch wenn diese Spur für meinen Geschmack teilweise etwas zu "modern" ausgefallen ist. Dennoch - Daumen hoch - gutes Album! (JK)

7.5 von 10

Die CD Version des Albums wird es übrigens in zwei verschiedenen Ausführungen geben: Version 1 kommt als Standard- CD (Titel auf deutsch), Version 2 als DoCD (CD 1 Titel auf deutsch, CD 2 Titel auf englisch). Außerdem wird es eine Vinyl-Version und eine limitierte (500 Stk) CD-Box geben. Die Box enthält die DoCD, eine zusätzliche Instrumental-CD, einen Flachmannn mit Logo, einen Patch und 5 Untersetzer.
 
www.varg.de
www.facebook.com/VargOfficial
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen