About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Donnerstag, 23. Juni 2016

WINTERHORDE / "Maestro" / ViciSolum Productions / 11 Tracks / 65:27 Min

In der Vielfalt die Einheit erkennen ist alles (Claudius).
Selten war dieser Spruch treffender, als hier, beim neuen Output von WINTERHORDE. Zu einem abenteuerlich anmutendem Mix aus DIMMU BORGIR, BORKNAGAR, THERION, ORPHANED LAND, WINTERSUN und ENSLAVED gesellen sich zudem noch reihenweise progressive Elemente, ein paar Epic Metal Fragmente, sowie eine allgegenwärtige orchestrale Grundnote.
Der Gesang pendelt zwischen tiefen (uncleanen) Black Metal Vocals und melodischen (cleanen) Gesangsparts.
Doch damit nicht genug - Akustikgitarre, Saxophon, Klavier, Bläser und sakrale Chöre finden neben Blastbeats und Black-Metal-Harmonien ebenfalls Verwendung. Alles in Kombination macht aus "Maestro" ein total spannendes Album, das, so aberwitzig es klingen mag, überwiegend in sich stimmig und homogen wahrgenommen wird.
Am besten funktioniert dieser wilde Ritt bei "The Heart of Coryphee", "Worms of Souls", "Antipath" und "Through the Broken Mirror". 
Als Gastmusiker konnten die Israelis von WINTERHORDE Peter Huss (SHINING) und Jiří "Big Boss"Valter (ROOT) davon überzeugen, unbedingt mitmachen zu wollen. 
Die beiden Personen, die im Studio "Maestro" den letzten Schliff gegeben haben, können sich ebenfalls sehen lassen - für den Mix ist/war V. Santura (u.a. TRIPTYKON, OBSCURA) verantwortlich und das Mastering hat Jens Bogren (u.a. OPETH, SOILWORK) übernommen. 

Fazit: Black Metal für Jünger der "modernen Lehre", Prog Metal für Hartgesottene, Symphonic Metal für Fortgeschrittene - oder in Kurzform - "Maestro" ist ein Album für alle Metalheads ohne Scheuklappen. (JK)

8 von 10

http://www.winterhorde.net/
 

www.facebook.com/winterhorde
 

http://www.vicisolum.com/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen