About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Freitag, 5. August 2016

J.B.O. / "11" / AFM Records / 17 Tracks / 45:06 Min

Ällabätsch, die Elfte.
Weihnachtsmänner aus Schokolade gibt es mittlerweile schon ab Ende September, das österliche Pendant liegt schon ab Mitte Februar überall aus - passend zu diesem Irrsinn eröffnen J.B.O. heuer bereits im Juli die Karnevalssession - Helau, Ahoi und Awaaf (wie der Franke sagt).
Wie die Einleitung schon erahnen lässt, haben J.B.O. inzwischen nicht mehr viel mit Metal zu tun - aber war das nicht schon immer so?
Also, liebe Metal-Feiergemeinde - setzt die rosa Pappnase auf, kippt euch ein paar Tröpfchen Alkohol hinter die Binde und los geht's.
Das J.AMES B.LAST O.RCHESTER legt wie üblich viel Wert auf Coverversionen älterer Songs. Dass es sich dabei häufig um Songs handelt, bei denen man froh war, sie von den original Interpreten nicht mehr hören zu müssen, passt voll ins Konzept der Erlangener.
Wer erinnert sich nicht mit Grausen an LUCILECTRICs "Mädchen", DJ ÖTZIs "Burger Dance", HELLOs "New York Groove" und an "Those Were the Days" von der HERMES HOUSE BAND?
Eben - und deshalb gibt es jetzt die überarbeiten J.B.O. Versionen ("Metaller", "Panzer Dance", "Nürnberg Groove" und "Jetzt ist halt heut"), die zwar nicht zwingend besser sein müssen, aber zumindest anders sind - und das ist gut so!
Nicht gut hingegen sind die Comedy-Sequenzen ("Autowerkstatt", "Marilyn Manson", "Rapper") - wer hier trotzdem die Mundwinkel hoch bekommt, sollte sich schleunigst für den Posten, als Jungfrau im Kölner Karnevals-Dreigestirn bewerben.
Zudem hinterlässt die Tatsache, dass sich ein Rap- ("Söderla!") und ein Crossovertrack ("M.F.N. for J.B.O.) auf dem Album befindet, ebenso Ratlosigkeit, wie der Umstand, dass mit "Fünf Minuten" auch noch ein Rohrkrepierer, als Kamelle getarnt, unters Volk gestreut wird.
Als gelungen darf man hingegen die Eigenkompositionen ("Wir lassen uns das Blödeln nicht verbieten", "Wacken ist nur einmal im Jahr" und "Verliebt") bezeichen.
So ist es am Ende, wie so oft bei J.B.O. in letzter Zeit - gesprochene Comedy: verzichtbar, Coversongs: Geschmacksache, Eigenkompositionen: brauchbar.

Fazit: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. (JK)

6 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen