About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 23. Oktober 2017

BURNING SHADOWS / "Truth in Legend" / Label: Eigenproduktion / 8 Tracks / 55:02 Min

Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen (Rabindranath Thakur).

Die US-Amerikaner von BURNING SHADOWS sind so ein Paradebeispiel dafür, dass man seine Träume niemals aufgeben darf.
Das Quartett aus Savage in Maryland (ein Stadtname, wie gemacht für Heavy Metal) spielt sich seit der Jahrtausendwende die Finger wund und liefert in regelmäßigen Abständen qualitativ hochwertige Metal-Kost ab.
Nur Aufmerksamkeit und/oder Anerkennung haben sie damit bisher noch nicht erhalten. Wirklich schade.
Macht aber eigentlich (fast) nichts aus. Denn, die Jungs haben trotz fehlendem Zuspruch ihren Spaß an dem, was sie machen und das spürt man auf "Truth in Legend" in jedem Moment.
Mit einem Stilmix, welcher irgendwo zwischen episch, groovend und aggressiv pendelt, sowie den schönen Instrumentalparts, schaffen es BURNING SHADOWS über das gesamte Album, den Hörer bei Stange zu halten.
In seinen besten Momenten erinnert das Album nicht nur an JAG PANZER, BROCAS HELM und ICED EARTH, nein, BURNING SHADOWS können diese Kapellen sogar oftmals übertrumpfen.
Hört euch nur das facettenreiche 13-minütige Epos "Deathstone Rider" oder den flotten Opener "Day of Darkness" an. So abwechslungsreich und knackig wurde schon einige Jahre nicht mehr Werbung für das vor sich hin darbende Pflänzchen, der Gattung US-Power-Metal, gemacht.
Auch beim Coverartwork können BURNING SHADOWS locker mit den Platzhirschen mithalten. Kein geringerer als J.P. Fournier, der u.a. auch schon für AVANTASIA, EDGUY und IMMORTAL die Feder geschwungen hat, ist wieder für die optische Gestalltung verantwortlich.

Fazit: Mit "Truth in Legend " könnte BURNING SHADOWS der Durchbruch gelungen sein. Das Album ist einfach viel zu stark, um ignoriert zu werden. Hoffentlich wachen nun auch die Labels auf und nehmen einen der vielversprechendsten Acts der letzten Jahre aus diesem Genre endlich unter Vertrag.
Dies würde wiederum beweisen, dass harte Arbeit und das Festhalten an seinen Träumen letztendlich doch zum Erfolg führt. (JK)

8 von 10

http://burningshadows.com/
https://www.facebook.com/bsmetal 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen