About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Montag, 17. November 2014

KERMANIA / Kehre Heim / Van Records / 7 Tracks / 53:50 Min

Guter Wein braucht Zeit zum Reifen. Gute Musik auch. Acht Jahre nach dem letzten Lebenszeichen ("Ahnenwerk") erbarmt sich Weigand und veröffentlicht endlich das zweite vollwertige Album unter dem Banner KERMANIA. Stilistisch ist sich das Ein-Mann-Projekt (plus einiger Helferlein) aus NRW treu geblieben und wandelt, wie gehabt, auf dem atmosphärischen Black Metal Pfad. Wem jetzt die Genossen von URFAUST in den Sinn kommen, liegt nicht ganz so falsch. Der Sound von KERMANIA ist aber komplexer, kunstvoller und erhabener. Post-Rock, Post-Black-Metal und Querverweise zu XASTHUR und eben URFAUST gehen auf kunstvollen Wegen Hand in Hand durch elegische Black Metal Klangbilder. "Kehre Heim" ist ein Album wie aus einem Guss und komplett ohne Ausfälle. "Kehre Heim" lebt von seinen Kompostionen und den Emotionen in ihnen. Selten waren Stolz, Wut, Verzweiflung und Angst greifbarer. Aber auch ohne Gesang können KERMANIA überzeugen, wie der Post-Rock Instrumental-Track "Der bucklige Knecht" beweist, der sich ohne Qualitätsverlust ins Gesamtarrangement einfügt. Einzelne Songs herauszuheben ist, ob der Qualität des ganzen Albums, fast unmöglich und denoch möchte ich "Begleite mich fort" diese Ehre zuteil werden lassen, da dieser Titel ein Stückchen heller strahlt als die anderen Titel und jetzt schon so zeitlos ist, wie die Quintessenz von KERMANIA. (JK)

9 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen