About me

Mein Bild
DON`T KILL YOUR LOVE...BUY LEGAL CDs AND SUPPORT THE BANDS LIVE!!! STAY HEAVY!

Donnerstag, 30. April 2015

HELRUNAR / Niederkunfft / Prophecy Productions / 8 Tracks / 56:26 Min

Die Kurskorrektur, die HELRUNAR mit "Sól" vor vier Jahren eingeleitet haben, findet auf "Niederkunfft" seine Fortsetzung. In bisher noch nicht gekanntem Ausmaß, setzt das Duo auf doomgeschwängerten Schwarzmetal, was zur Folge hat, dass HELRUNAR die nordische Raserei vergangener Tage auf ein Minimum reduziert haben und sich oftmals im Mid-Tempo bewegen. Hinzugefügt haben HELRUNAR zudem eine Prise Schweden-Tod, der mit den schwarzen Riffs harmoniert, die immer noch vorhanden sind. All dies zusammen gibt "Niederkunfft" eine düstere und bedrohlich wirkende Atmosphäre, die das Album tiefschwarz erdet, aber eben auch so eingängig macht, so wie es noch nie ein Album von HELRUNAR zuvor war. Ebenfalls neu, ist der (Teil-) Einzug der englischen Sprache (bei "Devils, Devils Everywhere" und "The Hiebner Prophecy"), was bei den Puristen sicherlich am meisten für Verstimmungen sorgen dürfte. Gerade aber "The Hiebner Prophecy" ist neben "Magdeburg brennt" und "Die Kirch ist umgekehret" eines der Highlights des Albums, welche "HELRUNAR 2015" in all seinen (neuen und alten) Facetten am besten präsentieren. 

Fazit: "Niederkunfft" ist ein durchdachtes, in sich stimmiges und gut komponiertes Album, das etwas Eingewöhnungszeit benötigt, mit der Zeit aber reift und letztendlich auch den letzten Zweifler mit seiner schwarzen Strahlkraft überzeugen dürfte.(JK)

8 von 10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen